Zeigt alle 3 Ergebnisse

28,95 

289,50  / 100 ml

inkl. MwSt.

10 ml

49,95 

499,50  / 100 ml

inkl. MwSt.

10 ml

74,95 

749,50  / 100 ml

inkl. MwSt.

10 ml

Was machen unsere CBD Tropfen als Öl so besonders?

cbdtropfen-kaufen

Die häufigste und beliebteste Art CBD Öl zu verwenden ist als CBD Tropfen aus Pipetten Fläschchen. Vorzugsweise wird das Hanföl in Glasfläschchen mit Pipetten Aufsatz abgefüllt. Unsere hochwertigen Glasfläschchen haben ein Fassungsvermögen von 10 ml. Eine volle Pipette nimmt etwa 1 ml Öl auf.

Bei der Dosierung empfehlen wir jedoch ca. 3 Tropfen. Personen die bereits erste Erfahrungen mit CBD gesammelt haben können mit der 10 % Konzentration anfangen. Ein Milliliter ergibt ca. 15 bis 20 Tropfen. Nach einer kurzen Eingewöhnungszeit, ist die Handhabung von Pipetten sehr einfach und angenehm. Mit Zeigefinger und Daumen drücken Sie das obere Luftpolster zusammen und tauchen die Pipettenspitze in das CBD Öl ein. Anschließend können Sie den Druck auf das Luftpolster wieder minimieren, damit das Öl in die Pipette eingesaugt werden kann. Nun können Sie vor einem Spiegel die CBD-Tropfen unter die Zunge tröpfeln.

Die andere Variante, welche ebenfalls in unserem Online-Shop erhältlich ist, ist das CBD Spray. Das empfiehlt sich jedoch nur für viel Reisende oder Menschen, die selten einen Spiegel griffbereit haben. Einige Konsumenten haben ein erweitertes Einsatzgebiet für das CBD Hanföl. Beispielsweise nutzen einige zufriedene Kunden das Öl, um Gebäck zu verfeinern. Auch hierfür ist das Pipetten-Fläschchen optimal.

Du möchtest CBD Öl Tropfen kaufen? – Als Vollspektrum mit natürlicher Hanfsamenöl-Note?

Wir verwenden als Trägeröl hochwertiges Hanfsamenöl.

Durch das enthaltene CBD und dem Hanföl sind viele wichtige Inhaltsstoffe enthalten:

✓ Das CBD Vollspektrum verfügt über alle wichtigen Cannabinoide und Terpene

✓ Gesunde Fettsäuren dazu gehören die ungesättigten Omega 3 und Omega 6 Fettsäuren

✓ Auch Vitamine wie Vitamin B1/B2 und Vitamin A/E sind enthalten

✓ Calcium, Zink, Eisen, Phosphor sind als Mineralstoffe ebenso vertreten

Wir bieten Ihnen also ein optimales Zusammenspiel aus der ganzen Pflanzenkraft.

Welche Vor- und Nachteile haben die CBD Tropfen als Öl?

Vorteile CBD Tropfen

Durch die Pipette ist eine exakte Dosierung möglich. Das Öl kann Tröpfchen weise unter die Zunge getröpfelt werden.

Beim Einsatzgebiet ist man mit einer Pipette viel flexibler.

Nachteile CBD Tropfen

Für die Handhabung ist eventuell eine kurze Eingewöhnung notwendig.

Wir empfehlen unsere CBD Tropfen für Personen, die das Öl hauptsächlich zu Hause nach dem Aufstehen oder vor dem Schlafengehen nutzen wollen und beim Einsatzgebiet flexibel sein möchten.

Warum NatureHealth CBD Öl?

✓ Unser CBD Öl wird in Deutschland Hergestellt und abgefüllt und verfügt über eine Sicherheitsbewertung

✓ Wir verwenden 100 % Nutzhanf ohne Chemikalien und Pestizide

✓ Die CBD Öle sind frei von Konservierungsstoffen, Laktose und Gluten

✓ Unser CBD Öl wird durch eine schonende CO2-Extraktion gewonnen, wodurch alle wichtigen Inhaltsstoffe der Ausgangspflanze enthalten bleiben.

✓ Wir bieten Ihnen durch das Vollspektrum Öl den bekannten Entourage-Effekt

Anwendungsempfehlung

cbd-oel-tropfen

Vor dem Gebrauch gut schütteln.

Nehmen Sie täglich 2x 3 Tropfen in die Mundhöhle und lassen Sie es für ca. 60 Sekunden einwirken.

Für optimale Ergebnisse empfehlen wir eine feste Routine über einen längeren Zeitraum.

Unsere Empfehlung: Morgens 3 Tropfen / Abends 3 Tropfen

Jeder Körper reagiert unterschiedlich auf das CBD Öl.

Starten Sie daher mit unserer empfohlenen Dosierung und erhöhen bei Bedarf auf 4-6 Tropfen.

Was ist CBD und wie ist das Einsetzen der potenziellen Wirkung?

Cannabidiol ist nur eins von über 100 bisher bekannten Cannabinoiden der Hanfpflanze. Der momentane Anstieg von CBD-Produkten erklärt sich wahrscheinlich dadurch, dass der Hanfpflanze viele positiven Eigenschaften nachgesagt werden. Bekannt ist, dass CBD nicht psychoaktiv wirkt und somit keinen Rausch Effekt verursacht, da so gut wie kein THC Gehalt vorhanden ist. Man sagt, dass Cannabidiol eine krampflösende Eigenschaft besitzt. Seit Jahrtausenden ist die Hanfpflanze eine Kultur- und Nutzpflanze. Sie fand Ihren Weg von Asien aus in die ganze Welt. Einige Bestandteile werden in der Industrie verwendet und andere immer häufiger in der Medizin, wie zum Beispiel das Cannabidiol und deren Terpene, oder auch in der Lebensmittelherstellung wird Hanf verwendet. Die meisten CBD-Öl Hersteller verwenden neben dem CBD Extrakt ein Trägeröl aus Hanfsamenöl. Wann genau die Wirkung nach der Einnahme eintritt, ist von persönlichen Faktoren, sowie vom jeweiligen CBD-Produkt abhängig. Es wird unterschieden, ob man CBD-Öle, Pastillen, oder CBD raucht. Beim Rauchen tritt die Wirkung sehr schnell ein, sogar schon nach wenigen Minuten. Eine Einnahme von Ölen unter der Zunge hingegen wirkt nach knapp 15 Minuten. Lebensmittel mit CBD benötigen am längsten, da sie erst ihren Wirkstoff bei der Verdauung voll entfalten und freigeben können. Großartige Nebenwirkungen sind bei einer Anwendung nicht bekannt.

Lass unser 10 % CBD zu Deiner Tagesroutine werden

Die beste Wirkung verspürst Du, wenn eine regelmäßige Einnahme stattfindet. Aus diesem Grund empfehlen wir unseren Kunden die Einnahme von CBD zur täglichen Routine werden zu lassen. Einfacher gesagt, es soll in Deinen Tag eingebaut werden, wie das tägliche Zähneputzen. Bei uns Menschen tritt bei festen Routinen der Gewöhnungseffekt ein. Die Gewohnheit wird nach ungefähr 2 Monaten zu einer automatischen Verhaltensweise. An diesem Punkt wirst Du unsere Produkte nicht mehr missen wollen.

Du bist Dir unsicher, was Du kaufen sollst?

cbd-hanf-oel-tropfen

Unsere Empfehlung für absolute Einsteiger:

Falls Du noch nie mit CBD Produkten in Verbindung gekommen bist, kaufst Du Dir die 5 % Variante. Das Öl nimmst Du, bis das ganze Fläschchen verbraucht ist. Bei regelmäßiger Einnahme (2x täglich) wirst Du mit 10ml ungefähr 30 Tage auskommen. Dieser Zeitraum reicht vollkommen aus, um Deinen Körper an das CBD zu gewöhnen und die Reaktionen Deines Körpers zu beobachten.

Anschließend kaufst Du Dir unser 10 %-CBD-Öl. Diese Variante nutzt Du nun ebenfalls ca. 30 Tage bis zum Verbrauch und solltest nun gewünschte Effekte verspüren. Diese Konzentration eignet sich auch hervorragend für eine dauerhafte Nutzung und kann somit in Deine Tagesroutine eingeplant werden.

Viele unserer zufriedenen Kunden haben die 15 % Variante für akute Situationen zu Hause stehen. Diese kann für einige Tage statt der 10 % Konzentration genutzt werden.

Sollten die gewünschten Effekte nicht eintreten, dann nimmst Du das 15 %-CBD-Öl als feste Routine in Deinen Tagesplan.

Weitere Informationen zu unseren CBD-Tropfen finden Sie in der Produktbeschreibung.

Wie lange und schnell wirkt CBD Öl?

Bei oraler Einnahme ist ein Wirkungseintritt nach ca. 20 Minuten und spätestens nach zwei Stunden zu verzeichnen. Eine wichtige Rolle spielt dabei unser Körpergewicht und auch die davor zugeführte Nahrung, da durch bestimmte Fette eine bessere und schnellere Wirkung eintreten kann. Das CBD kann bis zu fünf Tage benötigen, um wieder vollständig vom Körper abgebaut zu werden.

CBD ist in Deutschland legal

Auch CBD wird wie das bekannte THC aus der Hanfpflanze gewonnen. Ein großer Unterschied der beiden Wirkstoffe ist, dass CBD im Gegensatz zum THC nicht psychoaktiv auf den Körper wirkt. Grundsätzlich haben alle Hanfpflanzen einen THC-Anteil, auch der bekannte Industriehanf, aus dem hauptsächlich CBD gewonnen wird. CBD darf trotzdem in Deutschland verkauft werden, auch der Verkauf von CBD Blüten ist nicht verboten. Der Grund wieso der Verkauf erlaubt ist, ist ganz einfach, der THC Anteil muss laut dem Gesetzgeber unter 0,2 % liegen.

CBD-Öle bei Entzündungen

Bevor wir dieses interessante Thema bearbeiten, müssen wir darauf hinweisen, dass alle Punkte noch nicht ausreichend im Rahmen klinischer Studien erforscht und bestätigt wurden.
Dies ist keine medizinische Beratung.

Der Auslöser vieler Gesundheitsbeschwerden sind Entzündungen im Körper. Es wird vermutet, dass CBD Hanf-Öl aus der Hanfpflanze einen entzündungshemmenden Effekt bewirkt. Cannabidiol-Öle können den Weg der Entzündung blockieren, hierbei ist jedoch wichtig zu erwähnen, dass vorab geklärt werden sollte, wie die Entzündung entstanden ist. Berichten zufolge sollen Cannabinoide wie CBD einen besseren Effekt bei der Hemmung von Entzündungen als Aspirin bewirken. Begründet wird die These mit der Annahme, dass Aspirin nur ein einziges Enzym hemmt. Cannabidiol hingegen soll bei der Einnahme auf vielen unterschiedlichen Wegen wirken. Besonders interessant ist CBD für Menschen, die an chronischen Entzündungen leiden. Hier kann man beispielsweise erwähnen, dass viele Rheumatiker zufriedene Nutzer der CBD Produkte sind. Auch hier ist wichtig zu erwähnen, dass Rheumatiker unter keinen Umständen Ihre Medikamente durch Cannabidiol ersetzen sollten. Wir empfehlen vor der Anwendung die Ursache der Entzündung und die Nebenwirkungen mit dem Hausarzt abzuklären. Beim Hersteller kann keine individuelle Beratung erfolgen. Wir prognostizieren eine positive Zukunft für Hanf-Produkte, denn die in dieser Pflanze enthaltenen Terpene können uns helfen und nicht nur berauschend Wirken.

CBD FAQ – Wir beantworten deine Fragen

Sind CBD Öle Freiverkäuflich in Deutschland und Legal?

Präparate mit dem Wirkstoff CBD dürfen einen THC-Gehalt von maximal 0,2% nicht übersteigen, um legal in Deutschland verkauft zu werden. Der THC-Gehalt wird bei der Produktion aus der Hanfpflanze extrahiert. Die Wirkung wird durch den minimalen Anteil vom THC-Gehalt nicht beeinträchtigt. Die genaue Zusammensetzung der Produkte kann beim Hersteller angefragt werden.


Können Tiere auch CBD-Öle einnehmen?

In den letzten Jahren ist CBD vor allem für Tierbesitzer eine echte Alternative geworden, da der Pflanzenextrakt insbesondere den Entzündungsstoffwechsel und die Stressbewältigung unterstützen soll. Die Wirkung von CBD ist bei Hunden, Katzen und Pferden besonders beliebt. Aber auch Nager, Nutztiere und andere Vierbeiner können von CBD profitieren. Für Tiere kann als Trägeröl ebenfalls Hanf-Samenöl verarbeitet werden. Informationen zu Nebenwirkungen sollten vorher mit dem Tierarzt besprochen werden.


Was mache ich, wenn mir das CBD Öl nicht schmeckt?

Sie können CBD Öl mit einem geschmacksneutralen Speiseöl als Trägeröl vermischen und es dann wie gewohnt unter die Zunge träufeln. Die gewünschte Wirkung bleibt bestehen.


Kann man mit CBD Öl kochen?

Das CBD-ÖL sollte nicht zu stark erhitzt werden, da es sonst verloren gehen kann, dass geschieht bei etwa 160 Grad. Es ist möglich das Öl über warme und kalte Speisen zu geben. Fetthaltige Speisen begünstigen die Aufnahme, jedoch ist die Einnahme unter die Zunge gegenüber der Einnahme über Speisen effektiver. Mit unserem Hanf-Samenöl als Trägeröl schmecken Salate besonders lecker.


Kann man mit Hilfe von CBD schneller abnehmen?

Die Einnahme von CBD kann unser Hungergefühl beeinflussen, jedoch gibt es noch keine erwiesenen Studien die die Wirkung bestätigen. In den USA werden aber bereits immer mehr CBD Produkte auf den Markt gebracht, die das abnehmen erleichtern sollen. Informationen zur Anwendung sind in der Produktbeschreibung zu finden.


Gibt es wissenschaftliche Studien zur Wirkung von CBD Öl?

Die Erforschung von CBD und Hanf steckt noch in den Kinderschuhen, doch es gibt immer mehr wissenschaftliche Arbeiten mit diesem Wirkstoff und seinem Effekt. Immer mehr Studien bestätigen auch einen positiven Effekt von Cannabidiol bei verschiedenster Anwendung von Beschwerdebildern.


Welche Nebenwirkungen können bei der Einnahme von CBD-Öl auftreten?

Bei der Einnahme von CBD-Öl kann das Hungergefühl unterdrückt werden und es kann zu Mundtrockenheit kommen. Durch die Wirkung von CBD kann der Blutdruck abfallen was die Müdigkeit fördert.


CBD Öl Vollspektrum und CBD-Isolat: Wo liegt der Unterschied?

Produkte als Vollspektrum CBD Öl zeichnen sich durch Ihre große therapeutische Bandbreite aus, da sie alle Cannabis Wirkstoffe enthalten. Das Zusammenspiel der einzelnen Wirkstoffe wird als Entourage Effekt bezeichnet. Produkte als CBD Isolat heben sich durch Ihre besonders hohe Reinheit an Cannabidiol hervor. Alle anderen Cannabis-Wirkstoffe werden bei der Extraktion bestmöglich herausgefiltert. Beide Verfahren benötigen ein Trägeröl


Was ist der Unterschied zwischen CBD-ÖL und Hanf-öl?

Hanföl selbst wird nicht für Medizinische Zwecke verwendet, sondern dient hauptsächlich als hochwertiges Speiseöl oder als Trägeröl. CBD-ÖL wird mittels Extraktionsverfahren aus der Hanfpflanze gewonnen. Die Blüten und Blätter der Hanfpflanze dienen dabei als CBD-Lieferant. In der Vollspektrum Variante enthält CBD Öl zusätzlich Terpene und Flavonoide.


Welche Wechselwirkungen können bei der Einnahme von CBD-Öle entstehen?

Cannabidiol und deren Terpene kann die Aktivität von verschiedenen Enzymen im Körper beeinflussen. Auch der Abbau gewisser Medikamente oder Substanzen kann durch CBD-Öl beeinflusst werden.

Bei offenen Fragen kannst Du uns gerne kontaktieren oder direkt mit uns Chatten!